Das Klinikum Penzberg ist ein kommunales Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 100 Planbetten und versorgt jährlich rund 4.500 Patienten (Stand 2017). Geführt werden die Hauptabteilungen Medizinische Klinik,  Chirurgische Klinik mit Allgemein- und Unfallchirurgie, Plastische Chirurgie/Handchirurgie und Anästhesie sowie die Gynäkologie als Haupt- und Belegabteilung und die Belegabteilung HNO.

Geschäftsführer

Claus Rauschmeier

Liebe Patienten und Besucher,
herzlich Willkommen im Klinikum Penzberg!

Unser Krankenhaus blickt auf eine lange Geschichte zurück, die eng mit dem Bergbau einhergeht. So fühlen wir uns auch jetzt noch sehr stark der Stadt Penzberg und den Bürgerinnen und Bürgern verbunden.
Moderne Medizin, hohe fachliche Kompetenz, persönliche Fürsorge und eine familiäre Atmosphäre zeichnen unser Haus aus und lassen uns positiv in die Zukunft blicken.
Mit all unserem Können sind wir gerne für Sie da!
Ihr

Claus Rauschmeier

Penzberger Sprechstunde

Gelenkdenervation bei chronischen Gelenkschmerzen

Datum: Mittwoch, 12. Dezember 2018

Uhrzeit: 19. Uhr

Ort: Veranstaltungsraum Klinikum Penzberg

Eine wenig bekannte Behandlungsmöglichkeit ist die operative Entlastung und/oder Entfernung von Nervenfasern. Sie kann helfen, wenn trotz orthopädisch-/unfallchirurgischer Behandlung Schmerzen an Knie, Sprunggelenk, Handgelenk, Ellenbogen oder Schulter verbleiben.

Die Referentinnen Dr. Gaby Fromberg und Dr. Eva-Maria Baur, Chefärztinnen für Plastische Chirurgie und Handchirurgie am Klinikum Penzberg, informieren über schonende Eingriffsmöglichkeiten und schmerzlindernde Wirkung. Der Eintritt ist frei.

Weihnachtskonzert mit dem Kammerensemble der Phliharmonie Wladimir

Datum: Donnerstag, 20. Dezember

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Veranstaltungsraum

Swetlana Besotosnaja (Violine), Olga Besotosnja (Domra), Alexander Schaposchnikov (Knopfakkordeon) und Igor Besotosnyj (Balalaika) haben es sich zur Aufgabe gemacht, bekannte Werke der Musikliteratur
mehr

für ihre originelle Besetzung zu bearbeiten und diesen damit einen russischen Farbtupfer zu verleihen! Die Mitglieder dieses Ensembles sind in ihrer Heimat hochgeschätzte Musiker, die zahlreiche Preise gewinnen konnten. In ihrem neuen Programm spielen sie diesmal zunächst Werke des Barock, der Klassik und Romantik, dann folgt ein Reigen russischer, weihnachtlicher Folklore, wobei die Musiker in farbenprächtiger Tracht auftreten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen!

Kontakt: Günter Leibig, Tel.: 08151-182689

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) mit der Zertifikationsnummer 2015-0086 KH
Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) mit der Zertifikationsnummer 2015-0086 KH